Resilienz

Share this

 

Aus dem lateinischen resilire, heißt Resilienz so viel wie zurückspringen, abprallen, widerstandsfähig, tolerant zu sein gegenüber Störungen. 

Resilienz

Der Begriff wird jedoch in den verschiedenen Fachgebieten unterschiedlich interpretiert. Doch so streng trennen kann man die Interpretationen auch nicht. Der Mensch ist Natur, und so trifft beispielsweise der ökologische Aspekt der Resilienz auch den Menschen, und so gesehen ebenso die Wirtschaft.

read more

Und die psychologische Resilienzfähigkeit wirkt, so oder so, in jedem Unternehmer, Manager, Arbeitnehmer und zurück auf den Betrieb und die betriebliche Umwelt.
Im Laufe der Zeit hat sich der Begriff Resilienz gewandelt. Bei Aufkommen dieses Begriffes hat man darunter jene Stärke bezeichnet, die es ausmacht, dass Kinder trotz widriger Umstände ihr Leben außerordentlich gut gemeistert haben. Heute sieht man nicht nur die Widerstandsfähigkeit in Extremsituationen, sondern generell die Widerstandsfähigkeit im Alltag.
Im psychologischen Kontext versteht man unter Resilienz jene Fähigkeit, Krisen durch persönliche und sozial vermittelte Ressourcen zu meistern, und diese Krisen als Weiterentwicklung zu nutzen. In der Soziologie hat man diese Fähigkeit ausgeweitet und auf ganze Gruppen und Gesellschaften umgelegt. So sind jene Gruppen resilient, die gesellschaftsrelevante flächendeckende Probleme lösen können. [1] 

 

Einflussfaktoren zur Resilienzstärkung/ Resilienzschwächung
Es beginnt bei der Familie, im engen Kreis der Vertrauten. die schulische Umgebung, die kognitive Intelligenz wie auch die emotionale Intelligenz und ebenso die ganze Kultur, der Umgang miteinander, nehmen Einfluss auf die Widerstandskraft. Es zeigt sich in Studien, dass die emotionale Bindung einen außerordentlich starken Einfluss auf die Resilienzkraft hat. So zeigt sich auch in Studien, dass Mädchen resilienter sind als Jungen. Die Einfühlsamkeit und Emotionalität fördert die Widerstandsfähigkeit und auch das Sprechen über Gefühle. Ebenso der Aspekt um Hilfe zu bitten, wenn es eng wird und die Schwächen erkennen, ist ein Resilienzverstärker. Ein kollektives Bewusstsein fördert die Widerstandskraft, ein individuelles Handeln hingegen schwächt die Resilienz. [2] 

 

Resilienz-Management
Im Resilienz-Management wird mit entsprechender Massnahmensetzung darauf abgezielt, die Widerstandsfähigkeit von Unternehmen gegenüber äusseren Einflüssen zu stärken. In den interdisziplinär agierenden Umweltwissenschaften wird der Umgang mit äusseren Störeinflüssen erforscht, und entsprechende Massnahmen entwickelt. Ein Unternehmen gilt dann als resilient, wenn es gegenüber externen Einwirkungen widerstandsfähig bleibt und nicht von den Einflüssen im normalen Tagesgeschäft gestört wird. Ebenso ist ein Unternehmen resilient, wenn es mit Adaptionen den Herausforderungen adäquat begegnen kann. Und ein Unternehmen gilt dann auch resilient, wenn es mit Innovationen, tiefgehenden Veränderungen, auf ökonomische wie auch ökologische und gesellschaftspolitische Veränderungen reagiert. Der Klimawandel gilt aktuell als ein Resilienz-Faktor, der zeigen wird, inwieweit Unternehmen resilient agieren. [3] 

 

Resilienz von Ökosystemen
In der Ökosystemtheorie versteht man unter Resilienz die Fähigkeit eines Ökosystems, trotz ökologischer Störungen die jeweilige grundlegende Organisationsweise zu erhalten ohne in einen qualitativ anderen Systemzustand überzugehen. [4] Diese Sichtweise ist jedoch umstritten. Denn was als grundlegende Organisationsweise gilt, ist eine Wertzuschreibung des Menschen. Wie die Natur das wahrnehmen würde, das entzieht sich der menschlichen Auffassung. Eines ist vermutlich Gewiss, der postmoderne Umgang mit der Erde, mit den Ressourcen der Erde, mit dem Leben selbst, wird die Resilienzkraft der Erde, der Natur, aller Erdbewohner, Tiere und Menschen, und damit auch aller Kulturen, Wissenschaften und ebenso die Wirtschaft herausfordern.

 

[1+2] Vgl.  http://de.wikipedia.org/wiki/Resilienz. 12.04.2012
[3] vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Resilienz-Management. 12.04.2012.
[4] vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Resilienz_(%C3%96kosystem). 10.04.2012. 

reduce text